LVR-Archivberatungs- und Fortbildungszentrum Logo Landschaftsverband Rheinland - zur Startseite

Archive
im Rheinland

Archivberatung

Mit einer Vielzahl von Kulturdienststellen in den verschiedenen Regionen des Rheinlandes sowie mit einem umfangreichen Beratungs- und Fortbildungsangebot tritt der Landschaftsverband Rheinland (LVR) als bedeutender regionaler Kulturförderer in Erscheinung. Zu den LVR-Kulturdienststellen zählt auch die 1929 gegründete rheinische Archivberatungsstelle, damals in Trägerschaft des Provinzialverbandes der Preußischen Rheinprovinz, das heutige LVR-Archivberatungs- und Fortbildungszentrum (LVR-AFZ), mit dem Auftrag zur Unterstützung der nichtstaatlichen Archive und Förderung der archivischen Infrastruktur.

Das LVR-AFZ berät heute über 600 nichtstaatliche Archive im Rheinland unentgeltlich bei allen Fragen rund um die Archivierung ihrer Bestände und den Betrieb von Archiven mit dem Ziel, ihnen eine möglichst angemessene sachliche, personelle und finanzielle Grundausstattung zu verschaffen. Durch ein vielfältiges Beratungs- und Fortbildungsangebot, ausgewählte technische Dienstleistungen im Bereich der Bestandserhaltung (Restaurierung sowie Schutzverfilmung/Schutzdigitalisierung) sowie finanzielle Förderung soll es den nichtstaatlichen Archiven ermöglicht werden, nach den in der Archivistik anerkannten Standards und Normen zu arbeiten.

Die für das Archivwesen in Frage kommenden Beratungs- und Förderfelder lassen sich grundsätzlich aus den im Gesetz über die Sicherung und Nutzung öffentlichen Archivguts im Lande Nordrhein-Westfalen (ArchivG NRW) für staatliche wie kommunale Archive gleichermaßen definierten Aufgaben ableiten und betreffen alle Aspekte der archivischen Arbeit. Im Einzelnen bezieht sich die fachliche Unterstützung auf die:

  • Beratung beim Aufbau und der Neueinrichtung von Archiven
  • Beratung bei der Einstellung von Fachpersonal
  • Erstellung von Fachgutachten und Schadenskatastern
  • Beratung bei der Bewertung, Übernahme und Erschließung von analogen und digitalen Unterlagen
  • Bestandserhaltung und Restaurierung von Archivgut
  • Schutzverfilmung und Schutzdigitalisierung von Archivgut
  • Gewährung finanzieller Zuschüsse
  • Durchführung von Tagungen und Fortbildungsveranstaltungen.

Das Beratungsangebot steht dabei nicht allein den Kommunalen Archiven zur Verfügung, sondern kann ebenso von folgenden Einrichtungen wahrgenommen werden:

  • kirchlichen Archiven. Die Beratung erfolgt dabei in enger Kooperation mit den jeweiligen kirchlichen Zentralarchiven: den katholischen Diözesanarchiven in Aachen, Essen und Köln, sowie dem Archiv der Evangelischen Kirche im Rheinland in Düsseldorf.
  • Archiven wissenschaftlicher Institutionen (z. B. Hochschularchiven)
  • Archiven von Vereinen
  • Verbänden politischer Parteien und Stiftungen
  • Medienarchiven
  • Wirtschaftsarchiven. Die Beratung erfolgt in enger Kooperation mit der Stiftung Rheinisch-Westfälisches Wirtschaftsarchiv zu Köln (RWWA).
  • Privat- und Familienarchiven.

Eine besondere Aufgabe des LVR-AFZ ist die Adelsarchivpflege in Zusammenarbeit mit den Vereinigten Adelsarchiven im Rheinland e.V. Nähere Informationen finden Sie unter Adelsarchivpflege.

Aber auch anderen Kultureinrichtungen, die Fragen zur dauerhaften Archivierung ihrer Unterlagen haben, steht das LVR-AFZ gerne beratend zur Seite.