LVR-Archivberatungs- und Fortbildungszentrum Logo Landschaftsverband Rheinland - zur Startseite

Archive
im Rheinland

News vom 07. Juni 2018

NRW-Landesförderprogramm zur Digitalisierung historischer Zeitungen

1 Million Seiten im LVR-Archivberatungs- und Fortbildungszentrum digitalisiert

Ein Jahr nach Beginn des Landesförderprogramms zur Digitalisierung historischer Zeitungen am 1. Mai 2017 hat die Reprografie des LVR-Archivberatungs- und Fortbildungszentrums (LVR-AFZ) in Pulheim-Brauweiler insg. eine Million Seiten historischer Lokalzeitungen aus rheinischen Archiven und Bibliotheken digitalisiert.

Historische Lokalzeitungen sind als bedeutende Quellen zur Regional- und Ortsgeschichte trotz ihres Wertes noch nicht umfänglich erfasst und oft schwer zugänglich. Viele Druckausgaben haben wegen der schlechten Materialqualität und häufiger Benutzung bereits Schäden erlitten, welche die Benutzung der Originalbände weiter einschränken.

Auf Initiative der Universitäts- und Landesbibliothek (ULB) Bonn wurde in enger Abstimmung mit dem LVR-AFZ das Konzept für ein spartenübergreifendes NRW-Landesförderprogramm zur Digitalisierung historischer Zeitungen angestoßen. Ziel der vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW zunächst für drei Jahre geförderten Maßnahme ist es, möglichst das gesamte Spektrum der in nordrhein-westfälischen Archiven und Bibliotheken überlieferten Lokalzeitungen zu digitalisieren und die Digitalisate in einem eigenen, zentralen Zeitungsportal kostenfrei online verfügbar zu machen. Beteiligte Projektpartner sind unter anderen die Universitäts- und Landesbibliothek Münster, welche die Digitalisierung für den westfälischen Landesteil durchführt, und das Hochschulbibliothekszentrum (hbz) Köln, das die Programmierung des Portals übernimmt.

Im Projektzeitraum 2017 bis 2019 werden zunächst Mikrofilme einer repräsentativen Auswahl regionaler Zeitungen der Jahrgänge 1801 bis 1945 digitalisiert. Aus dem Rheinland beteiligen sich momentan die Stadtarchive in Bonn, Haan, Hilden, Mettmann, Mönchengladbach, Ratingen, Velbert und das Kreisarchiv Viersen. Weitere Archive werden noch folgen. Die ersten Zeitungen, die nach Tagesdaten strukturiert sind, können in dem ab Juli 2018 freigeschalteten Zeitungsportal abgerufen werden.

Das LVR-AFZ, das rund 580 Archive im Rheinland betreut, übernimmt die Digitalisierungsarbeiten der historischen Zeitungen aus rheinischen Archiven und Bibliotheken mit seinem Reprografie-Team in Pulheim-Brauweiler unter Einsatz modernster Scantechnik.