LVR-Archivberatungs- und Fortbildungszentrum Logo Landschaftsverband Rheinland - zur Startseite

Archive
im Rheinland

Archivistik digital - Publikationen online

Im Arbeitsalltag des LVR-AFZ, im Rahmen der archivischen Fachausbildung sowie in Kooperationsprojekten mit verschiedenen Partnern entstehen immer wieder kleinere Abhandlungen, Qualifikations- und Projektarbeiten, die als Beiträge zu aktuellen Themen archivischer Arbeit auch für einen breiteren Kreis von Rezipientinnen und Rezipienten von Interesse sind. Um solche Arbeiten adäquat publizieren und präsentieren zu können, hat die Archivberatung eine neue Reihe begründet: „Archivistik digital“.

„Archivistik digital“ tritt somit als Ergänzung neben das bewährte analoge Publikationsformat der Archivhefte. Während Tagungsdokumentationen und monographische Arbeiten weiterhin in den Archivheften ihren Platz haben, ist „Archivistik digital“ das Medium zur Veröffentlichung von Texten, die an Umfang und Bedeutung über einfache Handreichungen, Mitteilungen oder Empfehlungen hinausgehen. Das neue Format bietet zudem die Möglichkeit, Kolleginnen und Kollegen zeitnah über aktuelle Ergebnisse und Erkenntnisse zu informieren. Als elektronische Publikationen werden alle Beiträge der Reihe „Archivistik digital“ auch über den OPAC des LVR und andere Verbundkataloge recherchierbar sein.

Zu den einzelnen Bänden:

Band 1

Zilles, Alexandra: Urheberrecht in Archiven

In den letzten Jahren rückten das Urheberrecht und die verwandten Rechtsbereiche immer stärker in den Fokus der archivischen Öffentlichkeit, woraus nicht zuletzt eine Reihe von einschlägigen Publikationen resultierten. Dennoch bleibt dieser Rechtsbereich außerordentlich komplex und einem fortschreitenden Wandel unterworfen, was die Einarbeitung erschwert. Anschauliche und übersichtliche Einführungen in die Thematik für die archivische Fachöffentlichkeit fehlen bislang.

Diese Lücke will die Studie von Alexandra Zilles füllen, indem sie wichtige Aspekte des Urheberrechts allgemeinverständlich aufarbeitet. Der Zugang zur Materie wird durch eine Reihe von Schaubildern, Checklisten und Mustern erleichtert. Der Band, der aus einem Projekt erwachsen ist, welches die Verfasserin 2016 im Rahmen des LVR-Trainee-Programms im ALVR bearbeitet hat, versteht sich somit als Handreichung und Einführung in das Urheberrecht, nicht als vollständigen juristischen Kommentar. Er soll es Mitarbeitenden in Kultur- und Gedächtnisinstitutionen erleichtern bzw. ermöglichen, die urheberrechtliche Situation eines eventuellen Werks selbständig einzuschätzen und weitere Schritte einzuleiten.

Urheberrecht in Archiven und anderen Kultureinrichtungen von Alexandra Maria Zilles (PDF, 2,26 MB)


Band 2

Riccarda Henkel, Angelika Neugebauer, Gregor Patt, Peter K. Weber: Dokumentationsprofil Schule

Der Überlieferungsbereich Schule stellt besondere qualitative und quantitative Anforderungen an die archivische Bewertung. Aufgrund seiner großen Bedeutung ist er intensiver zu dokumentieren als andere kommunalewahl der archivwürdigen Unterlag Lebensbereiche. Ein Hilfsmittel zur Ausen bietet das nun vorliegende Dokumentationsprofil Schule. Es beruht auf den knapp dreißigjährigen Erfahrungen des Stadtarchivs Neuss sowie der Archivberatungsstelle und des Archivs des LVR bei der Beratung der genannten Provenienzbildner bzw. der Bewertung ihrer Unterlagen sowie der exemplarischen Analyse der Schriftgutverwaltung eines städtischen Gymnasiums.

Das Dokumentationsprofil soll Archivarinnen und Archivaren möglichst konkrete Bewertungsempfehlungen für den Umgang mit allen Formen von Unterlagen bieten, welche in den Registraturen von Schulen und Schulträgern zu finden sind. Zugleich enthält es Hinweise zu Aufbewahrungsfristen und eine ganze Reihe von Begründungen, Zielvorgaben und Argumentationshilfen, die weiterführende Diskussionen anregen und die Fortentwicklung eigenständiger Archivierungsmodelle ermöglichen. Hauptzielgruppe sind neben Kommunalarchiven auch Archive anderer Träger, die mit Schulunterlagen konfrontiert werden.

Dokumentationsprofil Schule von Riccarda Henkel, Angelika Neugebauer, Gregor Patt und Peter K. Weber (PDF, 1,98 MB)

nach oben


Band 3

Anna Katharina Fahrenkamp: Das LVR-Conservation-Kit – Handbuch

Die unikalen Archivbestände bilden die Existenzgrundlage der Archive. Ihre Erhaltung und Nutzbarmachung sind die Zwecke der archivischen Arbeit. Der dauerhafte Erhalt des Archivguts stellt die Archive vor große technische, organisatorische und finanzielle Herausforderungen. Bei deren Bewältigung werden sie vom LVR-Archivberatungs- und Fortbildungszentrum (LVR-AFZ) in der präventiven Bestandserhaltung auch praktisch unterstützt. In diesem Band stellt die Restauratorin Anna Katharina Fahrenkamp ein neues Projekt vor, das in Kooperation zwischen der Archivberatung und der Werkstatt für Papierrestaurierung des LVR-AFZ entwickelt wurde und sich derzeit noch in der Pilotphase befindet: das LVR-Conservation Kit.

Das Conservation Kit ist ein Werkzeugkoffer zum Erhalt der unikalen Archivbestände. Er enthält die wesentlichen Materialen und Werkzeuge, die man benötigt, um kleinere Reinigungs- und Sicherungsmaßnahmen selbstständig durchzuführen. Mit Blick auf den erforderlichen Gesundheitsschutz beim Umgang mit verschmutztem, eventuell mikrobiell kontaminiertem Archivgut ist darüber hinaus eine Persönliche Schutzausrüstung (PSA) enthalten. Das ausführlich bebilderte Handbuch beschreibt anschaulich und in logischer Folge die Arbeiten, die man mit dem Kit durchführen kann. Das LVR-Conservation Kit ergänzt damit den E-Learning-Kurs Bestandserhaltung, der als Ergebnis eines zweijährigen EU-Projekts entstanden ist und vermittelt, wie Archivgut sachgerecht für die dauerhafte Lagerung im Magazin vorbereitet wird. Das LVR-Conservation-Kit enthält alle Werkzeuge und Materialien, die in dem E-Learning-Kurs zum Einsatz kommen.

LVR-Conservation-Kit - Handbuch von Anna Katharina Fahrenkamp (PDF, 721 KB)

nach oben