LVR-Archivberatungs- und Fortbildungszentrum Logo Landschaftsverband Rheinland - zur Startseite

Archive
im Rheinland

Antragsinformationen

Im Zuge der Neuausrichtung des Projektes wurde mit den erweiterten Förderangeboten für die Bereiche Reinigung/Dekontamination, Verpackung und Restaurierung auch das Antragsverfahren modifiziert.
Im Herbst des Vorjahres wird zunächst eine Bedarfsanmeldung in Form einer Umfrage durchgeführt. In den folgenden Jahren soll dieses Verfahren verstetigt und ausgebaut werden. Auf Grundlage der dadurch erhaltenen belastbaren Informationen kann der Projektplan für das folgende Jahr erstellt werden. Dies ist auch notwendig, um den Finanzplan für das Folgejahr zu erstellen, der durch das Land NRW gefordert wird.

Das Land NRW fördert bestandserhalterische Maßnahmen in der LISE mit 60% der jeweiligen Auftragssumme, sodass sich der Eigenanteil der Antragsteller auf lediglich 40% beläuft. Die Förderlinien waren in der Vergangenheit des Öfteren überbucht, weshalb nicht alle Anträge vollumfänglich berücksichtigt werden konnten. Daher kann es ggf. erforderlich sein, die zur Verfügung stehenden Mittel durch einen Verteilerschlüssel auf die eingegangenen Anträge zu verteilen. Der jährlich neu berechnete Schlüssel orientiert sich an der konkreten Antragslage.

Es ist möglich, Anträge zu stellen, ohne an der Bedarfsanmeldung teilgenommen zu haben. Wir bitten allerdings um Verständnis, dass aufgrund der Planungen, die dem Land mitgeteilt werden müssen, eine Berücksichtigung dieser Anträge nicht garantiert werden kann.

Die Antragsformulare werden online veröffentlicht und sind innerhalb der Antragsfrist auf dieser Seite abrufbar.
Gern vereinbaren die Restaurator*innen der LISE Beratungstermine mit Ihnen, um vor Ort ein Konzept zu erstellen.